Ausflug des PVB zum Wörthersee

Am 8.August 2017 um 6:30 starteten 94 Mitglieder und Gäste mit 2 Bussen der Fa. Schwarz, zum Ausflug an den Wörthersee. Bei herrlichstem Sommerwetter machten wir eine ca. 1 Stündige Frühstückspause bei einer Raststation bei Griffen, ehe wir gestärkt weiter fuhren und um ca. 10:00 beim Pyramidenkogel in 851 Metern Höhe ankamen.

Bis auf wenige Teilnehmer an dem Ausflug, fuhren alle mit dem Lift auf die Aussichtsplattformen des Turmes, welcher insgesamt 100 Meter hoch ist und damit der höchste Holzaussichtsturm der Welt ist. Einige der Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen und rutschten auf der mit 120 Metern Länge und durch die Höhe des Turmes auch höchsten überdachten Rutsche Europas Richtung Ausgang. Und einige Teilnehmer hatten auch den notwendigen Kick nötig, um sich über die Schrägseoilbahn, dem

Fly 100,  aus 52 Metern Höhe „abzuseilen“ Nachdem ich zu diesen Personen gehöre kann ich nur schreiben: Alles halb so wild, aber der Schritt von der Plattform ins Leere, der ist gewaltig. Dass schwierigste für mich bei der Aktion: Der Rückweg vom Parkplatz zum Turm…..

Nach diesem für alle beeindruckenden Erlebnis, schreibe hier vom Rundblick den man von den obersten Plattformen hatte, fuhren wir das kurze Stück zum Mittagessen, ins GH Karawankenblick.  Von dort brauche ich nicht viel zu schreiben, ausser: Sehr gutes Essen, sehr große und ausreichende Portionen und vor allem sehr freundliches und flinkes Personal. Und so konnten wir dann anschließend nach Maria Wörth fahren, wo wir um 14:45 unsere Wörthersee Rundfahrt mit einem Schiff der Wörthersee Schifffahrt starteten. Diese war leider Anfangs dadurch etwas in Kritik geraten, da die Betreiber es nicht schafften, bei 2 angemeldeten Gruppen mit über 200 Personen und dem normalen Gästezustrom, ein größeres Schiff zu entsenden, damit alle Passagiere Platz haben. Wir ließen uns aber trotzdem nicht die gute Laune verderben, zumal nach 2 Stationen , jeder einen Sitzplatz hatte.

Um 17:00 war die Rundfahrt dann zu Ende, wir bestiegen wieder unsere Busse und fuhren nach einem kurzen Aufenthalt zum Kaufen einer kleinen Jause, wieder zurück nach Gleisdorf.

Möchte mich bedanken bei Rosi Fersch, welche mir geholfen hat, das vor allem das Mittagessen reibungslos ablief. Und bei Robert, welcher die Reiseleitung im 2er Bus übernommen hat.

 

Fotos von Franziska Lindenthal-Steinhöfler und  Gölles Franz

Letzte Änderung amMontag, 01 Januar 2018 13:01

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

3°C

Gleisdorf

Teilweise bewölkt

Feuchtigkeit: 70%

Wind: 1.61 km/h

  • 24 Mär 2016 9°C 1°C
  • 25 Mär 2016 13°C 4°C